Arterielle Hypertonie

Sachkundekurs-- Am 19. und 20. April 2024 findet in Düsseldorf wieder ein Sachkundekurs „Arterielle Hypertonie“ unter wissenschaftlicher Leitung von Prof. Marcel Halbach, Prof. Ulrich Kintscher und Prof. Felix Mahfoud statt.

Von Larissa Esch Veröffentlicht:

Bis zum Jahr 2025 werden weltweit bis zu 1,6 Milliarden Menschen von arterieller Hypertonie betroffen sein. Sie ist damit die häufigste chronische Erkrankung, die zu Komplikationen wie Schlaganfall, Demenz, Herzinfarkt und Herz- und Niereninsuffizienz führen kann. Daher sind eine hochwertige Diagnostik und leitliniengerechte Therapie, gerade auch bei Vorliegen von Komorbiditäten, von großer Relevanz.

Die DGK und die AG 43 Arterielle Hypertonie haben im Jahr 2023 die Sachkunde zum Thema „Arterielle Hypertonie“ entwickelt, in der eine aktuelle Übersicht zu allen relevanten Themen der Hypertonie sowie zu assoziierten Komorbiditäten gegeben wird.

Im Mittelpunkt des Kurses stehen praxisrelevante Themen: qualifizierte Referierende stellen die Epidemiologie, die Diagnostik, die leitliniengerechte Therapie sowohl mittels Lebensstilmodifikation, medikamentöser und devicebasierter Therapien, als auch das Management von hypertensiven Patientinnen und Patienten bei chronischen kardiovaskulären Erkrankungen vor.

Am Ende des Kurses kann die Sachkunde durch eine schriftliche Lernerfolgskontrolle erworben werden.

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Bessere Adhärenz durch neuen Entlassbogen

Fortbildungsstandort Junge Kardiologie: 28 Kliniken werden für 2024 prämiert

Autumn School 2023 in Bad Krozingen